Home > Home > Arturia
suche

ARTURIA - NEWSMELDUNGEN
 

Back in Black: Arturias Step-Produktfamilie als limitierte Black Edition

Arturia stellt zum Start der Synthesizermesse SuperBooth 2017 eine Neuauflage der beliebten Stepsequenzer-Produkte BeatStep, KeyStep und BeatStep Pro vor. Alle drei Mitglieder der Step-Produktfamilie erscheinen Ende April als limitierte Black Edition in stylisch-schwarzem Finish.

Die vielfach gelobten inneren Werte bleiben gleich, Arturia komplettiert das Paket jedoch jeweils durch die Dreingabe nützlicher CV/Gate-Kabel. BeatStep BE wird mit 2, KeyStep BE mit 3 und BeatStep Pro BE mit gleich 14 CV/Gate-Kabeln ausgeliefert.

Alle Details finden Sie auf den Produktseiten im Menü oben links.

 

   

Neue Masterkeyboardreihe KeyLab Essential

Frisch auf der Musikmesse 2017 angekündigt und ab Ende Juni lieferbar:
Arturias budgetfreundliche KeyLab Essential Serie inkl. optimal integriertem Softwarepaket. Die 49 bzw. 61-Tasten-Controller bieten alles nötige, um den Workflow beim Produzieren weg von Maus und Tastatur hin zum Instrument zu führen. Optimal für Einsteiger aber auch für jeden Musiker, der einen preiswerten Tastencontroller mit Mehrwert sucht. 

Softwareseitig enthalten ist Arturias Analog Lab in der Vollversion mit über 5000 Synthsounds aus der preisgekrönten V Collection, die DAW Ableton Live Lite und das Samplingpiano UVI Grand Piano Model D.

Alle Details finden Sie auf den Produktseiten.

 

   

Deutsches Analog Lab 2 Tutorialvideo

Arturias virtuelles Tasteninstrumentenstudio Analog Lab 2 wird bei vielen Produkten von Arturia bereits mitgeliefert. In einem neuen, deutschsprachigen Video erläutern wir für den bequemen Einstieg ausführlich die Features und Bedienung der Software. Schauen Sie mal rein:
 

Eine auf 500 statt 5000 Sounds reduzierte Version von Analog Lab 2, genannt Analog Lab Lite, ist übrigens auch im brandneuen MiniLab MkII enthalten. Die Bedienung entspricht Analog Lab 2.

   

Arturia MiniLab MkII - Frischzellenkur für den Bestseller

Bereits Arturias kompakter KeyStep wurde in den vergangenen Wochen begeistert aufgenommen. Neben der umfassenden Konnektivität und dem eingebauten Sequenzer und Arpeggiator schätzen Musiker und Produzenten vor allem dessen neuartige, eigens von Arturia entwickelte Mini-Tastatur.
Genau diese platzsparenden und dennoch wunderbar spielbaren Slim-KeysTM halten nun auch Einzug in Arturias universell einsetzbare MiniLab MIDI Controller Keyboards. Dazu gesellen sich 8 farbige Pads, 16 Encoder und ein umfangreiches Softwarepaket. Wir stellen die neue Referenz in der MIDI-Controller-Kompaktklasse vor: MiniLab MkII. Lesen Sie weiter auf der Produktseite.

   

Arturia stellt DrumBrute -  Analog Drum Synthesizer vor 
Der DrumBrute ist eine vollanaloge Drummachine mit intuitivem Workflow und vielen Performance-Funktionen. Und natürlich macht auch das neueste Mitglied der Brute-Familie mächtig Dampf und verfügt über einen ganz eigenen und unverkennbaren Sound.


DrumBrute ist voraussichtlich ab Mitte/Ende November im gut sortierten Fachhandel erhältlich.

   

BeatStep Pro ab sofort mit zusätzlichem Mehrwert - 14 CV-Kabel gratis

Seit kurzem liefern wir den beliebten Performance-Sequenzer BeatStep Pro mit einer sehr nützlichen Dreingabe von Arturia aus.

Ganze 14 stoffumspannte CV-Kabel mit Arturia-Logo warten im praktischen Stoffbeutel auf stolze neue BeatStep Pro Besitzer. Die Kabel übertragen nicht nur vorbildlich Steuerspannungen von A nach B, sondern sind auch farblich passend auf die drei Sequenzersegmente des BeatStep Pro abgestimmt. 

Achtung: Nur solange Vorrat reicht. 

NEU: Limitierte rote Brute-Modelle: MiniBrute RED & MicroBrute RED



Arturias Brute-Produktlinie hat sich mit ihrem ganz eigenen Klangcharakter längst bei Synth-Enthusiasten auf der ganzen Welt etabliert. MiniBrute und MicroBrute gehören zu den meistverkauftesten Analogsynthesizern dieses Jahrzehnts. Zeit für ein wenig optische Abwechslung: Arturia feiert den Erfolg mit einer limitierten Sonderedition der beiden Bestseller.

MiniBrute RED und MicroBrute RED feuern immer noch den rohen, analogen Sound ab, der die Urversionen zum Kult machte. Ein gekonnt abgestimmtes rotes Finish macht MiniBrute RED zum echten Hingucker und weckt Erinnerungen an italienische Sportwagen und schwedische Stage-Keyboards. Beim roten Finish des MicroBrute RED schlagen wiederum die Herzen von Synth-Bastlern und DIY-Freaks höher. Durch das transparente Gehäuse des MicroBrute RED lassen sich die Schaltkreise erkennen. Da bekommt das Soundschrauben eine noch unmittelbarere Qualität.

Ob Design-Fetischist oder Sound-Nerd: Die kompakten Klangwaffen der Brute RED Edition sind ein willkommenes Highlight inmitten der ewiggrauen Geräte, die sich sonst auf der Bühne und in den Studios tummeln.



   

Release der V-Collection 5



Mit Version 5 erhält Arturias Physical Modeling Sammlung legendärer Tasteninstrumente das umfangreichste Update seit Bestehen der V-Collection.

Enthalten sind 5 komplett neue Instrumente:

  • Tonewheel-Orgel B3 V
  • Transistor-Orgel Farfisa V
  • Digitalsynthmonster Synclavier V
  • elektromechanisches Piano Stage-73 V
  • akustische Klavierengine Piano V

Weiterhin profitieren die bisherigen VC4-Instrumente* von einem gründlichen Tuning:

  • komplett neue, skalierbare Benutzeroberfläche, die sogar auf 4k/Retina-Displays glänzt
  • verbesserte Rechenperformance
  • einheitliche Soundbrowser über alle Instrumente, das neue Analog Lab 2 als zentrale Anlaufstelle
  • komplett überarbeitete, über 5000 Sounds umfassende Gesamtlibrary

Nähere Infos auf der Produktseite.


*die Drumproduktionsumgebung Spark ist ab VC5 aus der Softwaresuite ausgegliedert und erhält daher kein Update im Rahmen der Veröffentlichung von VC5

   

NAMM 2016 News: Arturia MatrixBrute - Analoge Avantgarde

Mit dem MatrixBrute hat Arturia die Messlatte für analoge Synthesizer erneut nach oben verschoben. Kein anderer Synthesizer bietet diese Funktionalität mit zum Teil weltweit einzigartigen Features.

Der MatrixBrute verfügt über zwei komplexe, exponentielle Brute Oszillatoren undeinen dritten linearen VCO/LFO für Modulationen im Audiobereich und analoge Frequenzmodulation. Als einziger Synthesizer bietet der MatrixBrute sowohl einen Steiner-Parker Multimode-Filter (12/24db), als auch einen Ladder Multimode-Filter (12/24db), welche seriell und parallel betrieben werden können. Neben den drei schnellen Hüllkurven und den zwei flexiblen LFOs sorgt vor allem die 16x16 Modulationsmatrix für viel Freiraum, auch für extremste Soundexperimente.

Abgerundet wird dieses klangliche Kraftpaket durch einen 64-step Sequenzer, analoge Effekte, 256 Speicherplätze, Split/Parafonic Mode, umfangreiche CV/Gate in/Outputs und vielem mehr.

   

NAMM 2016 News: Arturia Keystep

Die Neuerfindung des tragbaren Tastencontrollers.

Sie benötigen einen bequem tragbaren USB-MIDI-Controller, dessen Tastatur trotzdem musikalisch spielbar ist. Sie wollen mehrere Soundmodule ansteuern, haben aber eigentlich keinen Platz für ein großes Keyboard. Sie besitzen analoges Equipment, vielleicht sogar ein Modularsystem, das mit CV/Gate angesteuert werden soll. Sie hätten gerne einen Stepsequenzer mit polyfonen Features, der all ihr Lieblingsequipment steuern kann, egal ob modern oder klassisch. In KeyStep vereinen sich alle diese Funktionen.


BeatStep Pro - Firmware 1.3.0.23 mit vielen neuen Features und Verbesserungen

19.11.2015 - Ab sofort steht unter www.arturia.com/beatstep-pro/resources eine neue Firmware-Version zum Download bereit, die neben kleinen Bugfixes vor allem eine große Anzahl neuer Features bringt, die in den letzten Monaten von Kunden gewünscht wurden. Sie erhalten die Benachrichtigung und den Downloadlink auch über das MIDI Control Center, sobald Sie Ihren BeatStep Pro verbinden und ein Zugang zum Internet besteht. Finden Sie unter dem Performance-Video heraus, auf welche neuen Funktionen Sie sich freuen können.



Neue Features:
• „Wait to load pattern“ (wird im MIDI Control Center aktiviert): Ist „Wait to load pattern“ eingeschaltet, wird ein neu geladenes Pattern erst gestartet, sobald das aktuelle Pattern am Ende angelangt ist.
• „Chaining pattern“: Bis zu 16 Pattern lassen sich in jedem Sequenzer in Reihe schalten, und ermöglichen so längere Sequenzen. Nutzen Sie SHIFT + SEQ1, SEQ2 oder DRUM und drücken Sie die Step Buttons in der Reihenfolge, in der die Pattern aufgerufen werden sollen.
• SHIFT + KNOB: Mit einem Knob lassen sich nun die Parameter aller Steps eines Sequenzers gleichzeitig beeinflussen. KNOB 1 ändert die Werte RELATIV und KNOB 2 ABSOLUT. Auf diese Weise lassen sich Velocity, Gate und Shift steuern.
• Die MIDI-Eingangskanäle lassen sich über gleichzeitiges Drücken von SHIFT + CHAN und dem entsprechenden Step-Taster einstellen.
• BeatStep Pro bleibt in Sync, auch wenn die zeitliche Auflösung (1/4, 1/8, 1/16, 1/32) oder die Playbackrichtung geändert wird. Hierfür wird die neue Abspielposition intern berechnet.
• SHIFT + PLAY startet alle 3 Sequenzer neu, der Start erfolgt quantisiert im Drum-Raster.
• Beim Wechsel vom CONTROL Modus in einen anderen Modus werden durch die Pads ausgelöste Noten weiter gehalten.
• Alle Gate-Längen haben nun unabhängig vom Tempo einen Minimalwert von 3 ms.
• Kopieren von Pattern zwischen SEQ1 und SEQ2: Um ein Pattern von SEQ1 zu SEQ2 kopieren, aktivieren Sie den SEQ1 Modus, und halten Sie anschließend SAVE + SEQ2 + STEP (in dieser Reihenfolge) gedrückt.
• Rückmeldung über veränderte Pattern: Ein Punkt unter der Patternnummer auf dem Display des Sequenzers leuchtet, wenn das Pattern geändert wird.
• BeatStep Pro zeigt nun beim Speichern an, welche Speicherplätze noch frei sind: Wenn Sie Save gedrückt halten (SEQUENCER 1, 2 oder DRUM), leuchten bisher unbelegte Speicherplätze weiß.
• Das Display zeigt eine Bestätigung bei erfolgtem Speichervorgang an
• Das zuletzt genutzte Projekt wird beim Start von BSP automatisch geladen

Verbesserungen und behobene Fehler:
• Verbesserung der Algorithmen beim Live-Recording
• Bessere Synchronisation über USB-Clock
• MIDI Ausgänge und Status des Metronoms werden nun korrekt geladen
• Knobs sprangen bei schnellem Drehen teils auf 0 zurück, dies ist behoben
• Pads leuchten nicht mehr auf, wenn MIDI-Noten ausgelöst werden, wenn SHIFT oder DRUM oder SEQ1/2 Buttons gedrückt werden
• Beschleunigung der Knobs wurde verbessert
• Looper im Reverse Modus wurde verbessert
• Verbesserung der Mute-Funktion
• Wechsel zwischen Projekten verbessert
• Der Roller-Effekt spielt weiter, wenn der Touchstrip vor dem Pad angeschlagen und gehalten wird.

   


KeyLab Black Edition - Profi-Controller mit exklusivem Softwarepaket


Jetzt neu: Ab sofort sind die preisgekrönten KeyLab Controller in der 49 und 61 Tasten Version auch in stylischem Schwarz erhältlich. Die KeyLab Black Edition bietet neben der AnalogLab Software mit über 5800 Keyboardsounds zusätzlich drei weitere Softwareinstrumente: die Solina V String Machine, den legendären Prophet V Synthesizer und den gesampleten Konzertflügel UVI Grand Piano Model D.



Zur KeyLab Black Edition gibt es auf Soundcloud überdies neue Hörbeispiele:
https://soundcloud.com/arturia-official/sets/keylab-black-edition

   

 
BeatStep Pro wird ausgeliefert

Der lange erwartete und heiß begehrte BeatStep Pro wird endlich ausgeliefert. Passend hierzu hat Arturia ein neues Video veröffentlicht, das den Einsatz des BeatStep Pro als Schaltzentrale eines umfangreichen Setups zeigt.



Den Audiotrack gibt es jetzt auch als Download auf Soundcloud unter:
https://soundcloud.com/arturia-official/beatstep-pro-real-time-performance

 

| | | | | |